Schildower-Strasse Berlin Rechtsgutachten Verkehrsgutachten Schildower-Strasse: Bürgerinitiative protestiert gegen Sperrung
 
 
Double click to edit 
Initiative Offene Nachbarschaft Hermsdorf - Glienicke
 
Blitzmeldung  vom 14.1.2021 :
 
                Strassensperren doppelt abgelehnt !
 
 
Zum ersten: Das entscheidende Verkehrsgutachten, das vom Bezirksamt Reinickendorf in Auftrag gegeben wurde, hält die vorgesehenen Straßensperren verkehrspoltisch für ungeeignet! Die dadurch ausgelösten Verkehrsverlagerungen würden zu einer deutlichen Überlastung der B96 führen und den jetzigen kleinen Ausweichstrecken zusätzlichen Verkehr aufbürden.
 
 
 
Zum zweiten: Das Rechtsgutachten des Bezirksamtes Reinickendorf hält die Sperrung von Elsestraße und Schildower Straße für rechtswidrig. Damit dürften auch Erprobungen der Sperren unzulässig sein. (Noch nicht veröffentlicht).
 
 
Beide Gutachten wurden am 14. Januar 2021 auf der Sitzung des Verkehrsausschusses Reinickendorf bekannt gemacht. An ihnen kann Politik nicht einfach vorbeigehen.
 
Nach unserer ersten Einschätzung haben diese Gutachten eine sachliche Grundlage gelegt für einen seriösen Dialog über ein modernes Verkehrskonzept. Der Schwerpunkt der Überlegungen sollte jetzt darauf liegen, die Schildower Straße so umzugestalten, dass ein ruhiger, fließender und sicherer Verkehr erleichtert wird. Dabei sollte ein einheitliches Konzept mit Glienicke entstehen, welches die Nahtlosigkeit des Verkehrsflusses gewährleistet und auch den schnellen und sicheren Fahrradverkehr berücksichtigt.
 
 
Unsere erste Pressemitteilung zum Gutachten finden Sie hier.
Vergleiche auch unser grundlegendes Memorandum, das sich weitgehend mit den Gutachten deckt.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Verantwortlich: Dr. Knuth Dohse, Veltheimstr. 101 A, 13467 Berlin, info@offene-nachbarschaft.de
 
 
Unser Memorandum
 
Verkehrsgutachten
Pressemitteilung